Schach auf See - Schwarzer Tag für Weiß

by Michael Dombrowsky on26. Oktober 2017
Sonnenaufgang auf den Bermudas Sonnenaufgang auf den Bermudas

Live vom Atlantik

 
In der vorletzten Runde des internationalen Turniers auf der Fahrt Kopenhagen – Miami wurden die Weißspieler tüchtig gerupft: Nur einer konnte seine Partie gewinnen, dagegen triumphierten fünfmal die Schwarzen. Die übrigen beiden Partien endeten Unentschieden. 
Vater und Sohn Moelvig aus Dänemark gewannen nicht nur ihre Spiele mit den schwarzen Steinen, sondern sie waren sogar mit demselben Eröffnungssystem erfolgreich. Die beiden Dänen führen die Tabelle an, wobei Sohn Julius (5 Punkte) einen halben Punkt Vorsprung vor Henrik (4,5 Punkte) hat. Dahinter warten vier Spieler (Frank Wagner, Dr. Holger Käsemann, Michael Dombrowsky und Dr. Guntram Hilbenz) mit jeweils vier Punkten auf ihre Chance. Bevor es zur Entscheidung kommt liegen noch zwei Tage Erholung auf den Bermudas vor ihnen. 
 
Hochklassig verlief die Auseinandersetzung zwischen Maik Kopischke (Berlin) und Henrik Moelvig, die der Däne in imponierender Weise für sich entschied.
 
 
 

Partie des Tages 

 F
Partie des Tages wurde die Begegnung Frank Wunderlich – Dr. Guntram Hilbenz, in der lehrreiche positionelle Motive den Gewinner bestimmten.
Hilbenz 216x384
Guntram Hilbenz 
 
 
 
 

Die Teilnahme an unserer Kommentarfunktion ist nur registrierten Mitgliedern möglich.
Login und Registrierung finden Sie in der rechten Spalte.