Anand, Carlsen und die Medien

Noch zehn Tage bis zur ersten Partie in Chennai. Die ersten großen Medienberichte zur WM trudeln ein. Die ZEIT hat ein langes Interview mit Titelverteidiger Anand geführt. Nämlich im hessischen Bad Soden, wo er mit seinem Team gearbeitet hat. Er wirkt gelassen und zufrieden mit seiner Vorbereitung. Auch in seiner Heimat hat er inzwischen der großen südindischen Tageszeitung The Hindu ein Interview gegeben. Im ZEIT Magazin folgt am Donnerstag ein Porträt von Herausforderer Carlsen. Der Londoner Observer hat seines schon veröffentlicht. Der Economist hat kürzlich nach längerer Unterbrechung anlässlich der bevorstehenden WM mal wieder über die Situation im Schach berichtet.

Die Teilnahme an unserer Kommentarfunktion ist nur registrierten Mitgliedern möglich.
Login und Registrierung finden Sie in der rechten Spalte.