Computerblick auf Atemlos

Diese schöne Studie von Rivkins hat Sven-Hendrik Loßin hier unter dem Titel Atemlos im Februar zum Lösen vorgestellt. Nachdem in den Kommentaren dann eine Variante zum Matt aufgetaucht ist, wurde die Krennwurzn neugierig was denn sein Computer zu dieser Studie beizutragen hat.

Also Houdini 4 mit der GUI von Deep Fritz 14 ausgerüstet mit den neuesten und platzsparenden 6 Steiner Syzygy Tablebases angeworfen. Schnell noch die Stellung eingeben – für Bequeme hier der FEN String 5RK1/8/5ppk/7p/6P1/2N5/6nP/4n3 w - - 0 1 (Neue Partie, Taste S und FEN einfügen) und schon kann es losgehen! 

Nach wenigen Sekunden findet die Maschine hier schon ein #1000 und schreibt als Hauptvariante tatsächlich ein #6

Analysis by Houdini 4 x64:

1.Se4 Sf3 2.h4 Sgxh4 3.g5+ Sxg5 4.Sd6 Sf5 5.Sxf5+ gxf5 6.Txf6#

+- (#1000) Tiefe: 30/52 00:00:24 228MN, tb=208928

Daran ändert sich auch nach längerer Rechenzeit nichts.

1.Se4 Sf3 2.h4 Sgxh4 3.g5+ Sxg5 4.Sd6 Sf5 5.Sxf5+ gxf5 6.Txf6#
+- (#1000) Tiefe: 40/61 00:23:32 12481MN, tb=24057484

1.Se4 Sf3 2.h4 Sgxh4 3.g5+ Sxg5 4.Sd6 Sf5 5.Sxf5+ gxf5 6.Txf6#
+- (#1000) Tiefe: 43/67 01:41:25 65076MN, tb=108296684

Spielt man dann 1. Se4 am Brett sinkt die Mattanzeige von 1000 auf 999 in der Variante allerdings verschwindet das Matt und sie wird bis 9. Txh4+ berechnet.

Analysis by Houdini 4 x64:

1...Sf3 2.h4 hxg4 3.Tf7 g5 4.Txf6+ Kh5 5.hxg5 Sxg5 6.Sg3+ Kh4 7.Sf5+ Kh3 8.Th6+ Sh4 9.Txh4+
+- (#999) Tiefe: 32/55 00:00:23 249MN, tb=530473

2014Atemlos2

Diese Endstellung (6K1/8/8/5Nn1/6pR/7k/8/8 b - - 0 9) ist nun ein 6-Steiner mit #15 – allerdings kann Fritz dies alleine nur mit den Syzygy-Tablebases nicht erkennen, da er nur den Übergang in ein Unterendspiel in einem Zug nach 9. ... Kh2 10. Txg4+ erkennt.

Daher ist in Let’s check ein auf den ersten Blick etwas verwirrender Eintrag zu sehen, wenn man 10. Txg4 am Brett ausführt – hier wäre wohl eine eindeutige Kennzeichnung, dass es sich um ein Tabelbaseergebnis handelt sicherlich sinnvoll.

2014Atemlos3
Wie man sieht dürfte auch die Anzeige von Stockfisch #17 nicht richtig sein, da nach Navilov dies #15 sein sollte.

Spielt man dann die Hauptvariante weiter, so bleibt die Mattansage bei #1000 und selten auch bei #999. Wer sich über die unterschiedlichen Zeiten wundert, dem sei gesagt, dass ich erstens immer so lange rechnen ließ bis ich „Entdecker“ bei Let’s check wurde und zudem auch mal andere Sachen zu erledigen hatte und daher auch überlange Bedenkzeiten entstanden sind – ist aber auch ganz interessant denke ich mal.

Analysis by Houdini 4 x64:

2.h4 hxg4 3.Tf7 g5 4.Txf6+ Kh5 5.hxg5 Sxg5 6.Sg3+ Kh4 7.Sf5+ Kh3 8.Th6+ Sh4 9.Txh4+
+- (#1000) Tiefe: 33/54 00:02:35 1756MN, tb=2392415
3.Tf7 g5 4.Txf6+ Kh5 5.hxg5 Sxg5 6.Sg3+ Kh4 7.Sf5+ Kh3 8.Th6+ Sh4 9.Txh4+
+- (#1000) Tiefe: 33/55 00:02:12 1510MN, tb=1691998

3...g5 4.Txf6+ Kh5 5.hxg5 g3 6.Txf3 Kg4 7.Txg3+
+- (#999) Tiefe: 33/59 00:03:21 2204MN, tb=2211638

4.Txf6+ Kh5 5.hxg5 g3 6.Txf3 Se1 7.Te3 Sg2 8.Txg3
+- (#1000) Tiefe: 36/58 00:15:36 10979MN, tb=18271428

5.hxg5 g3 6.Txf3 Kg6 7.Tf6+ Kh5 8.g6 Sf4 9.Sxg3+
+- (#1000) Tiefe: 34/69 01:27:29 62705MN, tb=12068481

5...Sxg5 6.Sg3+ Kh4 7.Sf5+ Kh3 8.Th6+ Sh4 9.Txh4+
+- (#999) Tiefe: 50/60 00:24:22 18687MN, tb=33717243

6.Sg3+ Kh4 7.Sf5+ Kh3 8.Th6+ Sh4 9.Txh4+
+- (#1000) Tiefe: 47/57 00:05:19 4033MN, tb=5431763

6...Kh4 7.Sf5+ Kh3 8.Th6+ Sh4 9.Txh4+
+- (#999) Tiefe: 48/55 00:04:56 3767MN, tb=5030682

7.Sf5+ Kh3 8.Th6+ Sh4 9.Txh4+
+- (#1000) Tiefe: 47/55 00:04:48 3641MN, tb=5057184

7...Kh3 8.Th6+ Sh4 9.Txh4+
+- (#999) Tiefe: 49/53 00:05:32 4304MN, tb=5873713

8.Th6+ Sh4 9.Txh4+
+- (#1000) Tiefe: 48/54 00:04:06 3187MN, tb=4280155

8...Sh4 9.Txh4+
+- (#999) Tiefe: 49/52 00:05:24 4111MN, tb=5335298

9.Txh4+
+- (#1000) Tiefe: 49/55 00:07:38 5735MN, tb=8231662

Hier zum Nachspielen und als PGN-Download

Krennwurzn

Anonymer aber dennoch vielen bekannter kritischer Schachösterreicher! Ironisch, sarkastisch und dennoch im Reallife ein netter Mensch - so lautet meine Selbstüberschätzung! Natürlich darf jeder wissen wer die Krennwurzn ist und man darf es auch weitererzählen, aber man sollte es nicht schreiben, denn die Krennwurzn hat so eine abkindliche Freude damit „anonym“ zu sein – lassen wir ihr doch bitte diese Illusion!

Motto: Erfreue Dich am Spiel, nicht an der Ratingzahl! Das Leben ist hart, aber ungerecht (raunzender Ösi)!
 

Kommentare   

#1 Losso 2014-03-03 08:48
Zwei Anmerkungen:
1. Ich wundere mich schon, dass der Rechner nicht ziemlich bald das Matt genauer abschätzt.
2. Als ich den Titel las, fürchtete ich, dass Du eine Nebenlösung entdeckt hast. 2.Te8 kommt eventuell in Betracht, wonach ich nicht weiß, ob Schwarz seine Stellung verteidigen kann.
#2 Krennwurzn 2014-03-04 01:49
ad 1) liegt wohl am Konzept der Syzygy TBs die neben der WDL (Gewinn-, Remis- oder Verlustinfo inkl. 50 Zügeregel) die DTZ (distance-to-zero) also die Info bis zu einem Ereigniszug speichern - anders als die Nalimov TBs die eine DTM (Depth to Mate) abspeichern.

ad 2) Nach etwas Herumprobieren mit der Maschine würde ich 60:40 tippen, dass 2. Te8 eine Nebenlösung sein könnte - aber für mich zählt das nicht wirklich ...

Die Teilnahme an unserer Kommentarfunktion ist nur registrierten Mitgliedern möglich.
Login und Registrierung finden Sie in der rechten Spalte.