Der Ausheber

Ein im Schnellschach ermittelter WM-Sieger wie bei der FIDE-WM 1998 oder bei der WM 2006 bleibt uns dieses Mal erspart. Dafür brachte die letzte Partie nochmals neue Stellungsbilder, einen beherzt vorgetragenen Konter und den einzigen Schwarzsieg in einer WM, die vor allem durch den von beiden Spielern gezeigten Kampfgeist bestach. Herzlichen Dank dafür an beide Spieler!

Topalow - Anand (12)

1. d4 d5

Kein Grünfeld.

2. c4 e6

Und auch kein Slawisch.

3. Sf3 Sf6 4. Sc3 Le7 5. Lg5 h6 6. Lh4 0–0 7. e3 Se4

Die verbesserte Lasker-Variante. Sie gilt als Remiswaffe. Die schwarzen Gewinnchancen gehen in der Praxis gegen null, aber oft verliert er damit nicht.

8. Lxe7 Dxe7 9. Tc1 c6 10. Le2 Sxc3 11. Txc3 dxc4 12. Lxc4 Sd7 13. 0–0 b6 14. Ld3 c5 15. Le4 Tb8 16. Dc2 Sf6

Eigentlich ein Zugeständnis in Sachen Bauernstruktur. Öfter wurde 16...Lb7 gespielt. Von Kramnik stammt die Idee 16...b5!?

17. dxc5 Sxe4 18. Dxe4 bxc5 19. Dc2 Lb7

Anand muss mit Drohungen dafür sorgen, dass Weiß nicht günstig dazu kommt, auf c5 zuzugreifen.

20. Sd2 Tfd8 21. f3 La6 22. Tf2 Td7 23. g3 Tbd8 24. Kg2 Ld3 25. Dc1

Auf 25. Da4 Dg5 müsste Weiß 26. Df4 spielen, weil es auf 26. e4 De3! kein probates Mittel gegen 27...De1 und 28...Le2 gibt.  

25...La6

Ein stilles Remisgebot. Topalow will verständlicherweise kämpfen. Er hat Weiß und ist der schwächerer Schnellschachspieler. Doch was er nun am Damenflügel veranstaltet, macht einen erbärmlichen Eindruck.

26. Ta3?! Lb7 27. Sb3 Tc7 28. Sa5 La8 29. Sc4 e5 30. e4

Vielleicht war es das kleinere Übel, e5-e4 zuzulassen und mit f3-f4 vorbeizuziehen. Anand lässt sich nicht lange bitten.

30...f5! 31.exf5?

Wahrscheinlich bereits der Verlustzug. Unbedingt nötig war 31. Sd2.

31. … e4 32. fxe4

32. Te3 exf3 33. Kg1 Dg5 mag das kleinere Übel sein, ist aber nicht, worauf man sich einlässt, wenn man 31. Sd2 gerade verworfen hat.

32...Dxe4+ 33. Kh3 Td4 34. Se3 De8!

Die Drohung 35...Dh5 ist nur um den Preis einer weiteren Schwächung des exponierten Königs abzuwehren.

35. g4 h5! 36. Kh4 g5+!

Beherzt reißt Anand alles nieder.

37. fxg6 Dxg6 38. Df1 Txg4+ 39. Kh3 Te7 40. Tf8+ Kg7

Schneller gewinnt 40. ... Kh8, und Weiß hat nichts Besseres als 41. Th8+ Kxh8 42. Df8+ Dg8 43. Dxe7, worauf 43. ... Dc8! elegant entscheidet.

41. Sf5+

Ein hübscheres Ende wäre 41. Txa8 Txe3+! 42. Txe3 Th4+! 43. Kxh4 Dg4 matt gewesen, aber natürlich hat sich Topalow hier noch nicht aufgegeben.

41. ... Kh7

Topalow kommt nun nicht zu 42. Txa8 wegen 42. ... Th4+ und 43. ... Dg4 matt.

42. Tg3 Txg3+ 43. hxg3 Dg4+ 44. Kh2 Te2+ 45. Kg1 Tg2+ 46. Dxg2 Lxg2

Topalow konnte sich mit 47. Tf7+ Kg6 48. Tg7+ Kxf5 49. Txg4 zwar noch die Dame zurückholen, doch das Bauernendspiel nach 49. ... hxg4 50. Kxg2 Ke4 51. Kf2 Kd3 52. b3 a5 ist für Schwarz trivial gewonnen. Allerdings steht in der Partiefolge die weiße Armee zu zersplittert, dass auf diesem Niveau irgendeine Hoffnung auf eine Festung oder ein anderes Entkommen bestünde. Er hätte gerade so gut hier schon aufgeben können.

47. Kxg2 De2+ 48. Kh3 c4 49. a4 a5 50. Tf6 Kg8 51. Sh6+ Kg7 52. Tb6 De4 53. Kh2 Kh7 54. Td6 De5 55. Sf7 Dxb2+ 56. Kh3 Dg7 0–1

Es lebe Vishy Anand! Es lebe der Weltmeister!

Die Teilnahme an unserer Kommentarfunktion ist nur registrierten Mitgliedern möglich.
Login und Registrierung finden Sie in der rechten Spalte.