Grün-Weißes Blitzen: Ruben Köllner an der Spitze

Der Ball ist rund Der Ball ist rund

Hei, die Jugend wieder! Beim ersten Blitzgetümmel in der Werderburg Hemelinger Straße nach langer Corona-Zeit gewann mit Ruben Köllner ein Mann der Zukunft.

Neben reichlich Werderanern waren Spieler aus Greifswald, Deizisau, Ruhrgebiet sowie mit Klaus Rust-Lux und Thorsten Ahlers Gesandte der Bremer SG und der SF Findorff an den Start gegangen.
Auch wenn die Turniergemeinde intensiv bemüht war, einem Durchmarsch der jungen, aufstrebenden Schachfachkräfte entgegenzuwirken – ganz gelang es nicht.

Im Gegenteil: beim Werderblitz Grün-Weiß Royale setzte sich in einem überregional besetzten Tableau schon früh der 16-jährige IM Ruben Köllner von den SF Deizisau an die Spitze, blieb dort bis zur Pause nach Runde 6, wehrte auch danach so gut wie alle(s) ab und gewann das erste Werder-Preisblitzen seit vielen Monaten mit 10,5 Punkten aus 11 Runden in souveränster Manier.

Glückwunsch dazu!, und ebenso an Jonathan Coach Carlsenstedt – nicht nur das Turnier leitete er auf gewohnt brilliante Art und Weise, auch schachlich konnte kaum jemand Schritt halten mit seiner bestechenden Technik beim Einsammeln freilaufender Turnierpunkte (9 von 11).


Nikolas Wachinger, Stephan Buchal, und Coach Jonny

Weiterschmökern bei den variablen Schachkatzen

Olaf Steffens

Olaf Steffens, Diplom-Handelslehrer, unterrichtet an einer Bremer Berufsschule. FIDE-Meister seit 1997, ELO um die 2200, aufgewachsen in Schleswig-Holstein. Spielte für den Schleswiger Schachverein von 1919 (moinmoin!), den MTV Leck (hoch an der dänischen Grenze!), den Lübecker Schachverein, die Bremer Schachgesellschaft und nun für Werder Bremen.

Seit 2012 Manager des Schachbundesliga-Teams des SV Werder Bremen.

Größte Erfolge:
Landesmeister von Schleswig-Holstein 1994, Erster Deutscher Amateur-Meister 2002, 5.Platz beim letztenTravemünder Open 2013, und Sieger des Bremer Hans-Wild-Turniers 2018.

Größte Misserfolge:
Werd´ ich hier lieber nicht sagen!

Größte Leidenschaften:
früh in der Partie irgendetwas mit Randbauern und/ oder g-Bauern auszuprobieren und die Partie trotzdem nicht zu verlieren – klappt aber nicht immer.

Die Teilnahme an unserer Kommentarfunktion ist nur registrierten Mitgliedern möglich.
Login und Registrierung finden Sie in der rechten Spalte.