Heute mal kein Schach

Kein Schach heute Kein Schach heute OSt

Tja, was sollen wir sagen? Es gibt heute keine Meldung zum Thema Schach. Nicht zum Schachsport, zur KinderJugendFrauenförderung, zum Kandidatenturnier oder zu Cheating Competitions. Und keine Diagramme! Auch nichts zu Werder Bremen, Breaking Baden-Baden, oder der wundervollen Orang-Utan-Eröffnung. Und schon gar nicht zum Blaubär mit 2....Lc8-a6. Nüschte.

Dafür aber das Video "Who" von David Byrne und St. Vincent, das uns den Tag retten kann, sei es durch die Musik, sei es durch den Film. Sollten wir uns alle nicht mal wieder auf die nächste Straße legen? Uns tanzend fortbewegen? Das Auto stehenlassen?

Wer weiß das schon. Während wir noch rätselnd an der Landstraße stehen, hat der Film schon eine kleine Verbindung zu unserem Sport aufgenommen, denn er kommt in Schwarz und Weiß, wie die 64 Felder und 32 Figuren.

So skeptisch man auch sein sollte gegenüber Youtube, seiner Mutter Google, ihren seelenverwandten Datenkraken Facebook und Amazon - doch immerhin können wir mit ihrer Hilfe hier ein Video einpflegen, woran wir uns heute erst einmal erfreuen wollen.

Und das muss dann auch schon genügen, denn zum Schach als solchem gibt es heute ja nichts.

Olaf Steffens

Olaf Steffens, Diplom-Handelslehrer, unterrichtet an einer Bremer Berufsschule. FIDE-Meister seit 1997, ELO um die 2200, aufgewachsen in Schleswig-Holstein. Spielte für den Schleswiger Schachverein von 1919 (moinmoin!), den MTV Leck (hoch an der dänischen Grenze!), den Lübecker Schachverein, die Bremer Schachgesellschaft und nun für Werder Bremen. Größte Erfolge: Landesmeister von Schleswig-Holstein 1994, Erster Deutscher Amateur-Meister 2002, 7.Platz beim Travemünder Open 2010. Größte Misserfolge: werd´ ich hier lieber nicht sagen! Liegen aber gar nicht so lang zurück (leider). Größte Leidenschaften: irgendetwas mit Randbauer-Eröffnungen auszuprobieren, und die Partie dann trotzdem nicht zu verlieren. Klappt aber nicht immer.

Mehr in dieser Kategorie: « Schach ist gefährlich (!)

Kommentare   

#1 MiBu 2019-08-02 17:23
Ach ja, David Byrne - ein großartiger Künstler oder ein ziemlich Bekloppter oder auch beides, wer will das schon entscheiden. In dem Clip https://www.youtube.com/watch?v=TGofoH9RDEA ist er jünger und daher auch dynamischer...
#2 Olaf Steffens 2019-08-03 18:33
Ja, mit diesen beiden Eigenschaften wäre er sicherlich auch ein guter Mann, prädestiniert für den Schachsport? (um mal ein übliches Klisches zu bedienen ...) :-*

Die Teilnahme an unserer Kommentarfunktion ist nur registrierten Mitgliedern möglich.
Login und Registrierung finden Sie in der rechten Spalte.