Werdertigers am Montag bei der DSIM

Morgen abend wieder live! Morgen abend wieder live! Foto: Werdertigers/ Twitch
Jonathan Carlstedt und ich senden seit einiger Zeit verschiedentlich bei Twitch und den Werdertigers für Bundesliga, Werder und so Sachen:

www.twitch.tv/werdertigers

Für die morgige zweite Vorrunde der Deutschen Internetmeisterschaften (Montag, 16.März) kommentieren wir die beinharten neun Runden beinhart live ab 20 Uhr. Auch einige Großmeister sind mit in the house:

https://www.schachbund.de/news/zweites-turnier-der-internetmeisterschaft-am-16-maerz-mit-bluebaum-und-meier.html

Vielleicht können wir in diesen coronatrüben Zeiten ein bisschen mithelfen, den Zusammenhalt und Austausch auch in der Schachgemeinde zu bewahren (so lange das Internet noch läuft ..). Bis wir uns dann alle wiedersehen, live und mit Holzfiguren! owensmall

Schach mit Holzfiguren - wenn das wieder geht, ist schon viel gewonnen

Es gab ja verschiedentlich sehr kritische Rückmeldungen zu Turnier, Format, Sicherheit und Außendarstellun/ Vermarktung - das alles hat auch seine Berechtigung und sollte bei weiteren Turnieren in der Zukunft unbedingt berücksichtigt werden.

https://www.schach-welt.de/BLOG/blog/ist-expandiert

https://perlenvombodensee.de/2020/03/09/falsches-spiel-im-schneckenhaus/

Für den Augenblick möchten wir das aber nicht so hoch hängen. Ohne naiv sein zu wollen - Hauptsache, man kann jetzt ein bisschen Schach spielen ...!

Moin aus Bremen, und bleibt gesund.

Olaf Steffens

Olaf Steffens, Diplom-Handelslehrer, unterrichtet an einer Bremer Berufsschule. FIDE-Meister seit 1997, ELO um die 2200, aufgewachsen in Schleswig-Holstein. Spielte für den Schleswiger Schachverein von 1919 (moinmoin!), den MTV Leck (hoch an der dänischen Grenze!), den Lübecker Schachverein, die Bremer Schachgesellschaft und nun für Werder Bremen.

Seit 2012 Manager des Schachbundesliga-Teams des SV Werder Bremen.

Größte Erfolge:
Landesmeister von Schleswig-Holstein 1994, Erster Deutscher Amateur-Meister 2002, 5.Platz beim letztenTravemünder Open 2013, und Sieger des Bremer Hans-Wild-Turniers 2018.

Größte Misserfolge:
Werd´ ich hier lieber nicht sagen!

Größte Leidenschaften:
früh in der Partie irgendetwas mit Randbauern und/ oder g-Bauern auszuprobieren und die Partie trotzdem nicht zu verlieren – klappt aber nicht immer.

Die Teilnahme an unserer Kommentarfunktion ist nur registrierten Mitgliedern möglich.
Login und Registrierung finden Sie in der rechten Spalte.