Meister und TitelträgerHermann Hartl wird 46. Deutscher Fernschachmeister

(13.02.2018) Beendet ist die Finalrunde der 46. Deutschen Fernschachmeisterschaft (46. DFM). Sieger und damit 46. Deutscher Fernschachmeister ist Hermann Hartl. Mit 8 Punkten aus 13 Partien hat sich Hermann Hartl den Titelgewinn verdient erkämpft. Drei Gewinne hat er erreicht, alle übrigen Partien endeten Remis.

Den Titelgewinn knapp verpasst hat Olaf Hesse. Mit ebenfalls 8 Punkten, aber einer etwas geringeren Sonneborn-Berger-Wertung belegt er Platz 2 auf dem Siegertreppchen. Den dritten Platz hat mit 7,5 Punkten Heiko Franke erreicht.

Gestartet ist die Finalrunde der 46. DFM am 26.09.2016 und hatte somit eine Spielzeit von einem Jahr und vier Monaten.

 

no engine Heiko Krauß gewinnt 28. Deutsches Fernschach-Sonderpokalturnier (enginefrei)

(13.02.2018) Beendet ist das 28. Deutsche Fernschach-Sonderpokalturnier (enginefrei).

Heiko Krauß aus Euskirchen hat dieses Turnier, in dem der Einsatz der Engines verboten ist, mit 4,5 Punkten aus 6 Partien überzeugend gewonnen.

Mit ebenfalls 4,5 Punkten, aber mit einer etwas geringeren Sonneborn-Berger-Wertung hat Norbert Lukas aus Bergrheinfeld Platz 2 auf dem Siegerpodest erreicht. Platz 3 belegt mit 3,5 Punkten Ulrich Brinckmann zu finden.

Für Heiko Krauß ist dies der 3. Pokalsieg im enginefreien Fernschach, nachdem er bereits den 1. und 20. Sonderpokal (hier gemeinsam mit Andreas Peters) gewonnen hat. Damit zieht er in dieser Fernschachdisziplin in der Erfolgsstatistik mit Norbert Lukas gleich, der den 22., 25. und 27. Sonderpokal gewonnen hat.